Stirnmuskel, Schläfenmuskel, Augenschließmuskel, Kaumuskel, Augenringmuskel, Hautmuskel des Halses, Ohrmuskel, Mundwinkelheber und andere Muskeln im Gesicht sorgen dafür, dass wir z. B. die Augen öffnen und schließen, die Stirn runzeln, den Mund öffnen oder schließen, unsere Nahrung kauen können und so weiter…Die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten der Gesichtsmuskulatur tragen auch zu unserer jeweils einzigartigen Mimik bei. Für Schauspieler ein wichtiges Instrument, den Charakter ihrer zu spielenden Rolle zu unterstreichen. Im täglichen Leben hilft uns die Mimik unter anderem auch, unser gegenüber und dessen Laune einschätzen zu können. In langer Vorzeit sicher ein wichtiges Hilfsmittel. Aus sportlichen Betätigungen wissen wir, dass die Muskulatur kräftig wird, wenn wir sie benutzen. Kräftige Muskulatur hält den Körper zusätzlich in guter Form. Diese Tatsache lässt sich auch auf das Gesicht, bzw. die Gesichtsmuskulatur übertragen…
Und ohne lange Umschweife geht es auch gleich los, mit dem Gesichtsmuskeltraining:
1. Setze dich dafür aufrecht auf einen Stuhl. Zieh deine Augenlider zu schmalen “Sehschlitzen” zusammen, halte sie für 2-3 gleichmäßige Atemzüge und zieh anschließend die Oberlider hoch, schau mit “großen Augen” in die Weite. Auch das hältst du für 2-3 Atemzüge…wiederhole insgesamt 3-5 Mal.

 


2. Bleib aufrecht sitzen, entspanne dein Gesicht für einen Moment…dann spanne die linke Gesichtshälfte an, atme ein und aus und lasse los, spanne erneut an, atme ein und aus, lasse wieder los, wiederhole ein drittes Mal, danach spannst du die rechte Seite des Gesichts an, usw.

 

3. Öffne Augen und Mund ganz weit…halte für 2 Atemzüge, dann schließe mit Spannung die Augen und den Mund…halte erneut für 2 Atemzüge…usw…wiederhole alles 3-5 Mal.

 

4. Abschließend entspanne dich für 3-5 Minuten mit einem Kühlpack, dass du (nachdem es mindesten 10 Minuten im Kühlschrank war) auf deine geschlossenen Augen legst…

IMG_7176
Viel Spaß bei deiner Gesichtsgymnastik!!

Beauty & Wellness Home Service

“Kurkuma is good for everything!” Sagte einmal ein indischer Ayurveda Arzt, während einer Weiterbildung zu mir. Dieses gelbe Pulver also, dass aus einer ebenso gelben  Wurzel gewonnen wird und mir während eines Ayurveda Seminars in Birstein, ein T-Shirt und zwei Handtücher verfärbt hat, soll also gut für alles sein? Okay…ich recherchiere mal…und stelle fest, dass selbst die Naturheilkunde, inzwischen auch die naturheilkundlich angehauchte Schulmedizin, kleine Kapseln mit gelbem Pulver verkauft, mit dem Versprechen, den Fettstoffwechsel, sowie die Leberfunktion zu unterstützen. Da staune ich nicht schlecht…was für die Heilkunde in der Hochkultur des alten Indiens vor hunderten von Jahren galt, wird nun in unseren Breiten zu einem echten Hype…KURKUMA…mit dieser Wurzel kann man die sogenannte golden Milch herstellen. Den Frühstückstunk vieler ayurvedisch ausgebildeter Ärzte, Köche und Heiler. Diese Milch wiederum soll entzündungshemmende Wirkung haben, also auch in der Viren reichen Zeit vor Erkältungen schützen, Verdauung und Leberfunktion unterstützen, den Blutfettwert senken und gegebenenfalls sogar eine krebshemmende Wirkung haben. Also:”Golden Milch is good for everything”…? Das ist faszinierend für mich, als eine Art “Nichtmilchtrinker” und ein triftiger Grund, die “goldene Milch” sofort auszuprobieren!! Und zwar nach diesem Rezept:
1 Eßlöffel Kurkumapulver, 100 ml Wasser; bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis daraus eine Paste entsteht. (die hält sich, in einem Gefäß gut verschlossen, circa 14 Tage im Kühlschrank)
Für die Milch nimmst du eine Tasse (oder ein feuerfestes Glas) Getreidemilch (Hafer-, Dinkel-, Mandel- oder Haselnussmilch) oder verdünnte Kokosmilch, einen Teelöffel Kurkuma Paste und lässt beides kurz aufköcheln. Dann füllst du die Milch in die Tasse bzw. in das feuerfeste Glas, gibst ein wenig Kokosöl (oder ein anderes natives Öl, z. B. Argan- oder Mandelöl) dazu und süsst alles nach Belieben mit Ahornsirup oder ähnlichem.
Und dann lass es dir, oder besser gesagt, lass sie dir schmecken, deine golden Milch!!!

golden milch