Seit einiger Zeit gibt es eine neue Lieblingssendung im Fernsehen. Dienstags ab 20.15 Uhr läuft bei VOX die Sendung, “die Höhle der Löwen”. Fünf  besonders erfolgreiche Unternehmer sitzen in komfortablen  Sesseln in einer Reihe und mutige Gründer, Erfinder und Start Ups stellen sich und ihr junges Unternehmen den Löwen vor. Ralf Dümmel, Carsten Maschmeyer, Frank Thelen, Judith Wiliams (sie wird in manchen Folgen von Georg Kofler vertreten), sowie Dagmar Wörl sind besonders erfolgreiche Unternehmer, die, falls ihnen die vorgestellte Geschäftsidee gefällt, eigenes Geld in die jungen Gründer, bzw. deren neues Unternehmen investieren und auch mit Rat und Tat zur Verfügung stehen, um die neue Firma zum Erfolg zu führen. Viele interessante Ideen sind hier bereits durch die erfahrenen Löwen-Unternehmer unterstützt worden. Oft merkt man das Herzblut, welches noch immer in den Vollblutunternehmern steckt, wenn sie sich einem Start Up annehmen, um es zu Erfolg zu führen. Rührend, wie sich die fünf Löwen mit den einzelnen Gründern auseinandersetzen und sie beraten, auch wenn es mal keine finanzielle Investition gibt. Ganz besonders berührt hat mich das vorgestellte Start Up in der Folge vom Dienstag, den 16.10.2018. Hier wurden zwei sympathische junge Frauen mit einem ganz besonderen Projekt vorstellig: KUCHENTRATSCH… da backen muntere Senioren nach eigenen Rezepten Kuchen, der dann im Laden oder im Internet www.kuchentratsch.com, bestellt, besser gesagt gekauft werden kann.  Wie cool ist das denn…? Das sahen auch die beiden Löwen Carsten Maschmeyer und Dagmar Wörl so und griffen den beiden jungen Frauen finanziell und beratend unter die Arme. Ich hebe beide Daumen ganz hoch und zeige damit meine Begeisterung für ein soziales Engagement, wobei so viel Herz zum Einsatz kommt und auch der Geldbeutel nicht leer bleibt…ganz großartig!! Ich wünsche mir mehr von diesen innovativen jungen Menschen und Ideen…! Und nun bestelle ich mir sofort den Käsekuchen von Opa Norbert, nächste Woche dann den Karottenkuchen von Oma Irmgard, danach den Apfel-Cranberry-Kuchen von Oma Josephine und so weiter… bis ich all diese leckeren Kreationen durchprobiert habe…anschließend beginne ich wieder von vorn! img_4169

Kürbismus und gebratenen Möhren
für das Mus (für 2 Personen) benötigst du:
einen kleinen Hokkaido Kürbis (ca. 500g-600g)
3-4 Knoblauchzehen
einen Stängel Sellerieblatt
2 Teelöffel Olivenöl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss nach Geschmack

Den Kürbis gut waschen, anschließend halbieren und von den Kernen befreien, danach in mittelgroße Stücke schneiden. Die Kürbisstücke gibst du, mit den geputzten Knoblauchzehen, sowie dem gewaschenen und zerteilten Selleriestängel in einen Topf. Dazu gibst du 150-200 ml Wasser. Dann kochst du diese Zutaten ungefähr zehn Minuten. Danach gibst du alles in einen Mixer/Küchenmaschine und pürierst es (ganz zum Schluss  des Mixvorgangs kommt das Olivenöl, die Gewürze sowie ein paar Sellerieblätter dazu).  Fertig ist das Kürbismus. Es ist lecker zu vielen gebratenen Gemüsen.

Die gebratenen Möhren (für zwei Personen) bereitest du wie folgt:
6 Möhren
6 Knoblauchzehen
ein Stängel Sellerieblatt
1 Teelöffel Sojasoße
1-2 Esslöffel Bratöl (für Vegetarier 1 Esslöffel Ghee)

Die Möhren gut waschen und in (ca. 0,5 cm dicke) Längsstreifen schneiden. Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Möhrenstreifen mit den geputzten und geschnittenen Knoblauchzehen hineingeben. Die Möhren von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten. Danach den geschnittenen Sellerie dazugeben und 2 weitere Minuten (mit Deckel) garen lassen. Zum Abschluss mit Sojasoße abschmecken.

Jetzt nur noch anrichten und genießen!!

Kürbismus